Herzlich Willkommen auf der Homepage des Schriftstellers
Ralf Boscher

Bildname

Was Boscher inspiriert… Songs, die er im Radio hört. Die Maserung eines Holzbalkens, die einer Wolfsschnauze bzw. Teufelsfratze ähnlich sieht. Oder ein Schokoweihnachtsmann, der lange, sehr lange vor Weihnachten im Supermarkt angeboten wurde. Das Begräbnis eines Hamsters. Eine Busfahrt. Die Momente, da sich Risse im Alltag auftun, durch die das Andere blinzelt, mal mit freundlichem Antlitz, mal böse grinsend.

Boscher erzählt von diesen Momenten: in seinem ersten Roman, der ein Handvoll Menschen mit dem Bösen in Form eines fanatischen Geistlichen konfrontiert („Engel spucken nicht in Büsche. Roman über Liebe, Tod und Teufel). In seinem zweiten Roman „Abschied ist ein scharfes Schwert. Ein Mordsroman, einer an Ironie reichen Geschichte über einen eigenwilligen Charakter.
Impressum